Lustige Ideen für japanische Zahlenspiele

SudokuDer Begriff „Sudoku“ stammt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt in etwa so viel wie „Isolieren Sie die Zahlen“. Doch es war ein Amerikaner mit Namen Howard Garns, der Ende der 1970er-Jahre zum ersten Mal dieses Zahlenrätsel in einer Zeitschrift veröffentlichte, um den Lesern den Genuss des Spiels zu bereiten. Im Laufe der Jahre konnte Sudoku die ganze Welt erobern und ist heutzutage eine äußerst beliebte Beschäftigung vor allem während langer Reisen oder am Urlaubsort selbst. Ob als Rätsel in einer Zeitschrift oder als lustige Variante mit je einem Sudoku pro Blatt Toilettenpapier – dieses Spiel ist einfach überall vertreten. Wer mit einem Tablet, Smartphone oder einem Laptop unterwegs ist und mit einem Netzwerk verbunden, kann jederzeit und überall Sudoku kostenlos spielen.

Sudoku als Partykracher

Wer zu Hause eine Kostümparty organisiert, kann sich mit dem Thema Japan und Sudoku vollends eindecken. So gibt es im Handel alles mögliche an Dekorationen, von Tischdecken mit diesem Spiel als Verzierung, Servietten und natürlich Heften voll mit Zahlen, Zahlen und nochmals Zahlen. Die ganz Kreativen können ihre Badezimmer- oder eine andere gekachelte Wand in der Küche mit einem Sudoku verzieren, und die Gäste beenden das Zahlenrätsel während der japanischen Party im eigenen Heim. Für Kinder finden sich auch leichtere Versionen des beliebten Zahlenspiels, das es darüber hinaus mit Symbolen oder Buchstaben gibt. Damit wird die Konzentration von Groß und Klein gefördert, und zudem lernt den Umgang mit Zahlen beim Sudoku auf überaus unterhaltsame Weise.

Bild: sudoku von Greencolander, CC-BY